Marvel UK darf keine eigenen Titel mehr produzieren

Logo Marvel UKMarvel UK banned from producing original content | SciFiNow.

Der Disney-Konzern, Eigentümer von Marvel Comics, hat dem Inhaber der Marvel-Lizenz in Großbritannien, Panini, mitgeteilt, daß alle veröffentlichten Stories fortan aus den USA übernommen werden müßten. Damit geht eine Tradition zu Ende, die begann, als Chris Claremont 1976 die Figur des Captain Britain erfand. Die Marvel-UK-Eigenproduktion hat danach so großartige Leute wie Alan Davis, Alan Moore, Gary Erskine und andere ins Geschäft gebracht. Damit ist nun Schluß …

Über die Gründe kann man nur spekulieren. Das kann marketingetrieben sein, oder, nicht unüblich für Disney, auch politisch motiviert. Kaum ein Content-Produzent kontrolliert Inhalte so stark auf political correctness… und unternehmenskonforme Aussagen wie Disney. Superhelden-Fans stellen sich mit Grausen Disney-konforme Versionen von „Punisher“ oder „Wolverine“ vor …

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Über muellermanfred

Manfred schreibt seit 1989 für den Fandom Observer und hat das Heft von 1992 an ein paar Jahre lang als alleiniger Chefredakteur betreut. Kümmert sich heute vor allem um den FO im Internet. Beruf: Grafiker. Fährt gern Rad.
Abgelegt unter Comic, Nachrichten und getaggt mit , , . Setz ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hier hast Du nichts zu melden …