Monatsarchive: August 2011

Genug Fantasy für ein Jahr – MAGIRA 2011

In weiteren Artikeln geht es um Sherlock Holmes in der Phantastik, Julian Mays MOND-Trilogie, Vampire auf dem Mississipi und Ghormenghast. Literarisch gibt es die deutsche Erstveröffentlichung der Gewinnergeschichte des WORLD FANTASY AWARDS 2010 von Karen J. Fowler, DIE PELICAN-BAR, sowie weitere Geschichten von Torben Schröder und Barbara Beyß. Lies weiter!

Veröffentlicht unter Magazin, Nachrichten | Getaggt mit , , , , ,
Kommentare deaktiviert

Fanzine-Kurier 150

Ja, der Fanzine-Kurier erscheint immer noch … Lies weiter!

Veröffentlicht unter Fanzines | Getaggt mit ,
Kommentare deaktiviert

Hervorragend unkitschig: „Planet der Affen: Prevolution“

»Planet der Affen: Prevolution« ist ein Reboot, das seinen Namen verdient, denn es erzählt die bekannte Geschichte mit modernen Mitteln. Dabei bleibt es nah genug am Original und verzichtet auf Effekthascherei. Lies weiter!

Veröffentlicht unter Filme | Getaggt mit , , , , , ,
Kommentare deaktiviert

Farbe bekennen – Wie SF-Fans sich selbst wahrnehmen

Anfang dieses Jahres taucht in einer Handvoll einschlägiger Internetforen ein Benutzer namens „newsciencefictionfan“ mit dem Wunsch auf, eine Umfrage durchzuführen für eine „Facharbeit zur Widerlegung von Vorurteilen gegenüber Science-Fiction-Fans“. Lies weiter!

Veröffentlicht unter Fans | Getaggt mit , , ,
Kommentare deaktiviert

Blutig grundsolide – „Red Riding Hood“

Die ebenso junge wie hübsche Valerie liebt den ebenso gut gebauten wie armen Holzfäller Peter, ist aber dem Sohn des reichen Schmieds Adrien versprochen. Die drei leben irgendwo am Ende der Welt in einem mittelalterlichen Dorf namens Daggerhorn, das jeden Winter von einem grauseligen Werwolf heimgesucht wird. Lies weiter!

Veröffentlicht unter Filme | Getaggt mit , , , , , ,
Kommentare deaktiviert

Bildgewaltige Effekthascherei – „Moréa“ von Arleston & Labrosse

Zeichner Thierry Labrosse hat eine solche Effekthascherei eigentlich nicht nötig, denn sein Artwork ist sehr fein, immer korrekt und bildgewaltig. Lies weiter!

Veröffentlicht unter Comics | Getaggt mit , , , ,
Kommentare deaktiviert

Visionen von Tokio – Proto Anime Cut

Eine Ausstellung zum Thema Anime verengt naturgemäß die Sichtweise, muss sie fokussieren. Jede Woche laufen an die 40 Serien im japanischen Fernsehen, 10 Animefilme werden jährlich in die Kinos gebracht. Kurator Stefan Riekeles konzentriert sich daher auf 6 Künstler, die miteinander an Werken wie „Neon Genesis Evangelion“, „Ghost in the Shell“ – Teil 1 und 2 – oder „Dimension Bomb“ gearbeitet haben: Hideako Anno, Haruhiko Higami, Koji Morimoto, Hiromasa Ogura, Mamoru Oshii sowie Takashi Wakabe. Lies weiter!

Veröffentlicht unter Ausstellung | Getaggt mit , , , , ,
Kommentare deaktiviert

Baden-Württemberg 
Aktuell 333

Nachdem längere Zeit gerätselt wurde, wo denn der Kontakter geblieben sei – Redax Uwe wurde schon leicht ungehalten über des Kontakters Gebahren, auf keinerlei Kontaktversuche zu reagieren – hat er sich zwischenzeitlich bei Kassenwartin Claudia gemeldet und bekommt die Gelegenheit, im nächsten Monat das alles mal zu erklären. Lies weiter!

Veröffentlicht unter Fanzines | Getaggt mit , ,
Kommentare deaktiviert

Glatte Enttäuschung: Birminghams „Das Verlorene Land“

Die Handlung des vorliegenden Romans beginnt einige Jahre nach „Der Effekt“, den ersten Roman der „Without Warning“-Trilogie. Die Vereinigten Staaten von Amerika existieren nur noch rudimentär. Lies weiter!

Veröffentlicht unter Bücher | Getaggt mit , ,
Kommentare deaktiviert

Launiger Fernsehabend: „Paul – Ein Alien auf der Flucht“

Das Positive zuerst: Der Film hat seine Momente. Jetzt zum Negativen: Leider sind es nicht sehr viele. Lies weiter!

Veröffentlicht unter Filme | Getaggt mit , , , , ,
Kommentare deaktiviert