Gestorben: Viktor Farkas (†1.11.2011)

Viktor Farkas

Viktor Farkas (Bild: farkas.at)

Der österreichische Autor von grenzwissenschaftlichen Sachbüchern und Mitglied der SF-Gruppe Wien, Viktor Farkas, ist am 1. November 2011 in Wien gestorben. Zitat aus einem Nachruf von Reinhard Habeck bei grenz/wissenschaft-aktuell:

In seinen zahlreichen Werken widmete sich Farkas bevorzugt umstrittenen Verschwörungstheorien und unerklärlichen Phänomenen, die in großen Verlagshäusern erschienen sind, darunter Orac, Humboldt, Langen Müller Herbig und Heyne. Anlässlich des Orwell-Jahres 1984 verfasste er das erste deutsche “Science Fiction Quizbuch”, das innerhalb des Science-Fiction- und Fantasie-Genres zum Grundlagenwerk zählt.

(…)

Viktor Farkas hatte noch viele fantastische Ideen für spannende Bücher in Vorbereitung, die nun ungeschrieben bleiben müssen. Von seiner schweren Herzerkrankung im Jahre 2010, die Operationen und längere Spitalsaufenthalte bedeuteten, hat er sich trotz Rehab-Bemühungen nicht mehr erholt.

Sein spezielles und umfangreiches SF- und Phänomene-Archiv wird der Nachwelt erhalten bleiben. Viktor Farkas letzter Wille war es, seine Sammlung der Wiener “Villa Fantastica – Bibliothek für fantastische Literatur” (villafantastica.com) zu vermachen.

Viktor Farkas war auch im Umfeld des SFCD aktiv und hat die Gründung von Follow miterlebt. Einen seiner letzten Auftritte im Fandom hatte er im Juni 2011 beim Oldie-Con in Unterwössen.

Quelle: grenz|wissenschaft-aktuell

Links

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Über muellermanfred

Manfred schreibt seit 1989 für den Fandom Observer und hat das Heft von 1992 an ein paar Jahre lang als alleiniger Chefredakteur betreut. Kümmert sich heute vor allem um den FO im Internet. Beruf: Grafiker. Fährt gern Rad.
Abgelegt unter Fans, Nachrichten und getaggt mit , , , , . Setz ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hier hast Du nichts zu melden …