Phantast 3

Phantast 3Die Queste – Helden, Heldinnen und die üblichen Verdächtigen der Fantasywelt laufen dem Herzinfarkt nahe durch die Gegend und suchen irgendwas – oder müssen irgendwas in einen Vulkan (oder sonst wohin) schmeißen. Diese Grundidee ist lange noch nicht ausgelutscht genug, als dass die Leser es nicht gelangweilt auf den Gammelobsttischen der Buchhändler liegen lassen würden. SF- und Fantasy-Fans lieben halt das Bewährte.
(Aber das ist selbstverständlich nur meine Meinung. Wen interessiert die schon?)
OK, immerhin schaffen es einige Autoren damit trotzdem ganz passable Werke zustande zu bringen, von denen man ein paar in den Rezis finden kann. Rupert erwähnt einige SF-Werke, die die Grundidee aufgreifen, aber dort läuft es etwas anders.
Die Artikel sind schon mal sehr lesenswert und lohnen das Reinschauen allemal. Man merkt, dass die Verfasser sich mit dem Thema beschäftigt haben und nicht nur die üblichen Worthülsen aneinander reihen. Ein Interview mit einem deutschen Autoren gibt es dann auch noch.
Die geringe Seitenzahl empfinde ich bei einem PDF als überaus lesefreundlich.

Klaus G. Schimanski

PHANTAST 3
„Quest“
66 Seiten
PDF für lau bei fictionfantasy.de

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Abgelegt unter Fanzines und getaggt mit , , , , . Setz ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hier hast Du nichts zu melden …