Hanns Kneifel (1936–2012)

Hans Kneifel

Hanns Kneifel (Foto: VPM)

Hanns Kneifel, „Perry Rhodan“-Altmeister und Autor historischer Romane, verstarb in den Abendstunden des 7. März 2012 nach kurzer schwerer Krankheit in München.
Johannes Kneifel wurde am 11. Juli 1936 im oberschlesischen Gleiwitz geboren. Der gelernte Konditor hatte nach seiner Ausbildung Pädagogik studiert und als Berufsschullehrer gearbeitet. Nachdem 1956 sein erster Roman, „Uns riefen die Sterne“, erschienen war, veröffentlichte er 1965 sein erstes „Perry Rhodan“-Taschenbuch, 1968 wurde er schließlich Teil des „Perry Rhodan“-Autorenteams. Daneben hat er Bücher zur TV-Serie „Raumpatrouille Orion“ verfaßt und Heftromane fü+r die Serien „Mythor“, „Dragon“, „Dämonenkiller“ (als Hivar Kelasker) und „Seewölfe“ (als Sean Beaufort) geschrieben. Sachbücher, Hörspiele, historische und Fantasy-Romane und Tätigkeiten als Redakteur runden sein umfangreiches Portfolio ab.
Kneifel war nach längerer Pause jüngst erst wieder zum „Perry Rhodan“-Team gestoßen. Die Leser schätzten an Kneifels Arbeit vor allem farbenfrohe, humorvolle und actionreiche Schilderungen. Zu seinen Lieblingsfiguren im „Perry Rhodan“-Kosmos zählte zweifellos der Arkonide Atlan.

Quelle: perry-rhodan.net

Links

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Über muellermanfred

Manfred schreibt seit 1989 für den Fandom Observer und hat das Heft von 1992 an ein paar Jahre lang als alleiniger Chefredakteur betreut. Kümmert sich heute vor allem um den FO im Internet. Beruf: Grafiker. Fährt gern Rad.
Abgelegt unter Autoren, Nachrichten und getaggt mit , , , . Setz ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Hanns Kneifel (1936–2012)

  1. Colin sagt:

    …also doch. Das erklärt, warum KNF nicht reagiert hatte. Sehr traurig.

  2. RoM sagt:

    In der Tiefseekuppel wird ein letztes Licht gelöscht.