Ralph McQuarrie (1929–2012)

Ralph McQuarrie

Ralph McQuarrie (Foto: Terri Hodges, CC BY 2.0)

Am 3. März 2012 starb der US-amerikanische Künstler und Designer Ralph McQuarrie im Alter von 82 Jahren. Bekannt wurde McQuarrie, der aus einer Künstlerfamilie stammte, vor allem mit den Originalentwürfen zur ersten „Star Wars“-Trilogie. Er war aber auch für zahlreiche andere SF-Klassiker tätig, darunter „Battlestar Gallactica“, „ET“, „Star Trek“ und viele andere. Als schon legendär muß man seinen Entwurf für die Ausstattung der Figur des Darth Vader bezeichnen – er stammt aus der Zeit, als der erste „Star Wars“-Film noch den Arbeitstitel „Adventures of Luke Starkiller“ trug.

Auf die Frage, wie er zum Film kam, antwortete McQuarrie 1978 in einem Interview für MEDIASCENE:

„Ich hatte Erfahrungen mit Illustrationen für die Luftfahrt gesammelt – bis 1965 habe ich für Boeing gearbeitet. Ich wollte mit künstlerischer Arbeit meinen Lebensunterhalt bestreiten, wußte aber nicht genau, wie ich es angehen sollte. Also habe ich ein bißchen für mich gearbeitet, bis CBS News jemanden suchte, der Zeichnungen für die Berichte über die Apollo-Flüge machte, einen technischen Zeichner für die Raketen. Jemand von Boeing hatte mich empfohlen und so machte ich hin und wieder ein paar dieser NASA-Jobs und interessierte mich mehr fürs Filmemachen.
Bald lieh ich mir Kameras von Freunden, versuchte mich an Storyboards, das ganze Zeug. Irgendwann traf ich Hal Barwood und Matthew Robbins, die mit George Lucas an ,THX 1138‘ arbeiteten. Sie versuchten, ein Drehbuch mit dem Titel ,Star Dancing‘ zu verkaufen. Ich fand es gut und sie baten mich, ein paar Designs zu machen: Maschinen, Aliens, Raumanzüge …“
Quelle: ralphmcquarrie.com

Was dann folgte, füllt bereits die Chroniken der Filmgeschichte:

Darth Vader

Darth-Vader-Kostüm (Foto: Andres Rueda, CC BY 2.0)


1975 engagierte ihn George Lucas, um an den Produktionszeichnungen für Star Wars mitzuarbeiten. Zu dieser Zeit war der Film noch in der Entwicklungsphase. McQuarries Zeichnungen in Kombination mit Lucas’ Drehbuch jedoch konnten die Verantwortlichen beit 20th Century Fox überzeugen, die Produktion zu finanzieren. (…)
Außer vielen konzeptionellen Entwürfen fertigte McQuarrie Matte Paintings für Das Imperium schlägt zurück und Die Rückkehr der Jedi-Ritter an. Unter seinen anderen Projekten befinden sich Unheimliche Begegnung der dritten Art, Battlestar Galactica und E. T. – Der Außerirdische. (…) Für die Mitarbeit am Film Cocoon erhielt McQuarrie den Oscar.
Quelle: Wikipedia

McQuarries Arbeiten für „Star Wars“ prägen die Fankultur bis heute. Seine Designs, die mit dem englischen Begriff „iconic“ treffend beschrieben sind, haben längst den engen Bedeutungsrahmen der Filmdekoration verlassen und sind in Form unzähliger Meme Teil der weltumspannenden Netzkultur geworden. Das hat dem Futuristen McQuarrie sicher gefallen.

In einem seiner letzten Interviews, das er 2011 dem Magazin IMAGINE FX gab, sagte er:
„Millionen haben meine Arbeiten gesehen. Viele Künstler arbeiten ihr ganzes Leben lang, ohne diese Aufmerksamkeit zu bekommen. Ich weiß, daß ich viel Glück hatte. Und all das verdanke ich ,Star Wars‘.“

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Über muellermanfred

Manfred schreibt seit 1989 für den Fandom Observer und hat das Heft von 1992 an ein paar Jahre lang als alleiniger Chefredakteur betreut. Kümmert sich heute vor allem um den FO im Internet. Beruf: Grafiker. Fährt gern Rad.
Abgelegt unter Kino, Nachrichten und getaggt mit , , , , . Setz ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Ralph McQuarrie (1929–2012)

  1. RoM sagt:

    Es bleibt die Vermutung zu äußern, daß die Vorgaben von McQarrie, neben der Idee die Kamera anstatt die Modelle zu bewegen, die Eigenständigkeit (und somit den großen Erfolg) von ‘Star Wars’ begründeten. Ein Erfolg, der dem phantastischen Genre insgesamt dienlich war, beförderter er doch die Erwartungen (Gier?) der Pfeffersäcke.
    Böse Zungen behaupten, daß Lucas trotz (!) seines Drehbuchentwurfs einen Vertrag mit Fox erhielt – wegen der überzeugenden Qualitäten der Zeichnungen!