Industrial Toys lockt mit John Scalzi und Philip Tan

Industrial Toys Newsletter April 2012Nein, Industrial Toys hat noch keinen Spieletitel auf dem Markt, darum ist es unmöglich, vorauszusagen, wie gut ihr erster Titel wohl sein wird. Inhaber Alex Seropian kennt man gleichwohl als Mitentwickler von „Halo“ und Mitgründer von Bungie. Im Februar machte die Nachricht von seinem neuesten Projekt die Runde – da waren nicht mal die Büros eingerichtet. Spiele für Mobilgeräte will Industrial Toys entwickeln, da läßt sich wohl noch mancher Dollar machen, wenn man die richtigen Kontakte hat.

Seropian hat: Teil einer Reihe von Künstlern, die man aus dem Comicprogramm von Marvel und DC Comics kennt, ist Philip Tan („Spawn“, „Uncanny X-Men“, „Iron Man“), der mit an Bord der Crew für den unbenannten Spiele-Erstling ist. Auch der Storyschreiber hat einen klingenden Namen: John Scalzi verrät nichts, aber die begeisterten Kommentare seiner Fans im Whatever-Blog lassen vermuten, daß zumindest diese sich sofort ein Smartphone zulegen werden, wenn sie denn noch keins haben.

Der Chef der Neugründung, Tim Harris, verspricht, das Spiel werde einen Schwerpunkt auf die Erzählung legen, es wird ein starkes Community-Element geben (wer denkt da nicht sofort an unzählige FarmVille-Klone?) und „all sorts of nerdy goodness“, jene Form von mikroskopischen Selbstzitaten, die die Genreszene im Netz heute schon befeuern. Konkrete Hinweise, was man erwarten darf, gibt es jedoch nicht. Bei Twitter gab es bloß die Antwort: „There’s guns.“

Links

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Über muellermanfred

Manfred schreibt seit 1989 für den Fandom Observer und hat das Heft von 1992 an ein paar Jahre lang als alleiniger Chefredakteur betreut. Kümmert sich heute vor allem um den FO im Internet. Beruf: Grafiker. Fährt gern Rad.
Abgelegt unter Games, Nachrichten und getaggt mit , , . Setz ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hier hast Du nichts zu melden …