Tagesarchive: 25. Mai 2012

Platt und einfallslos – »Der Diktator«

Eine Aneinanderreihung harmloser, ja geradezu beleidigend banaler Zoten ohne jeden Biss. Die wenigen Gags, die wirklich zünden, findet man in den ersten zehn Minuten. Danach herrscht erst die große Sprachlosigkeit. Und am Ende ist ob der vorpubertären Sexual- und Fäkalwitze ausgiebiges Fremdschämen angesagt. Selten haben mich 80 Minuten so tief enttäuscht. Lies weiter!

Veröffentlicht unter Filme | Getaggt mit , ,
1 Kommentar

Minutenlang erstarrte Miene –
»Die Frau in Schwarz«

„Frau in Schwarz“ - Poster »Die Frau in Schwarz« einen Horrorfilm zu nennen, wäre angesichts der Altersfreigabe und der somit naturgemäß sehr zahmen Inszenierung übertrieben. Gruselfilm trifft es da schon eher. Radcliffe spielt den Anwalt Arthur Kipps, der Anfang des 20. Jahrhunderts von seinem Büro beauftragt wird, in das abgelegene Küstendorf Crythin Gifford zu reisen und dort den Nachlass der verstorbenen Alice Drablow zu regeln. Die Dorfbewohner begegnen ihm von Beginn an feindselig und legen ihm eine möglichst sofortige Rückreise nach London ans Herz. Kipps lässt sich jedoch nicht einschüchtern und bleibt. Bei der Durchsicht von Papieren der Verstorbenen in deren Anwesen, erscheint ihm mehrfach eine geheimnisvolle Frau in Schwarz – und das Unheil nimmt seinen Lauf. Lies weiter!

Veröffentlicht unter Filme | Getaggt mit , , ,
1 Kommentar