Monatsarchive: Juni 2012

Überbelichtete Trägheit: »Hell«

„Hell“ - PosterZugegeben: Für eine deutsche Produktion ist der düstere Endzeit-Streifen des Schweizer Regisseurs Tim Fehlbaum erstaunlich gut, sprich: muss sich hinter internationalen Produktionen gleichen Kalibers keineswegs verstecken. Insofern fällt es mir auch nicht leicht, den subjektiv als doch arg dröge und langatmig empfundenen Erzählstil des Streifens hervorzuheben, aber so habe ich den Film nun einmal erlebt. Die weder besonders originelle, noch über die Maßen dramatische Story plätschert lange Zeit dahin, untermalt mit dünnen Dialogen und emotionaler Gleichförmigkeit. Erst gegen Ende der eineinhalb Stunden, als sich der düstere Plot des Films offenbart, kommt so etwas wie Spannung auf, die jedoch durch das zu kurze und oberflächlich inszenierte Finale schnell wieder verfliegt. Lies weiter!

Veröffentlicht unter Filme | Getaggt mit , , , , ,
Kommentare deaktiviert

Hilfe! Das Fandom stirbt!
… Findet der Zauberspiegel.

Das Fandom liegt im Sterben, findet zumindest Zauberspiegel-Macher Horst Hermann von Allwörden. In seinem aktuellen Leitartikel mit dem Titel „Quo Vadis, Fandom? Fan sein im Wandel der Zeiten …“ beklagt Allwörden das langsam aussterbende Fandom, wie er es kennt: Lies weiter!

Veröffentlicht unter Fandom | Getaggt mit , , , ,
4 Kommentare

Au weia! – »Battleship«

„Battleship“ - Poster ItalienAu weia! Das dachte ich im Kino wohl zum ersten Mal nach einer knappen Stunde, als mir klar wurde, dass es nicht besser, sondern eher noch schlechter werden würde. Um es vorauszuschicken: Ich habe bis zum bitteren Ende durchgehalten und mir die komplette, gut zweistündige Dröhnung dieses Werbefilms für die US Navy gegeben. Nach »World Invasion: Battle Los Angeles« (siehe FO 264), einem zu lang geratenen Rekrutierungsvideo der US Army, folgt nun also »Battleship«, das Pendant für die amerikanischen Seestreitkräfte. Lies weiter!

Veröffentlicht unter Filme | Getaggt mit , , , , ,
1 Kommentar

Elstercon 2012 – Bilder von René Meyer

Elstercon 2012
An diesem Wochenende findet in Leipzig der Elstercon statt, Ehrengäste sind unter anderem George Mann, Jack McDevitt, Peter F. Hamilton, Stefan Pannor, Uwe Post und Dirk van den Boom. Bei SF-Fan.de hat René Moreau Bilder vom ersten Abend angekündigt, zu finden bei schreibfabrik.de. Sieht nach guter Laune aus! Grüße von hier nach Leipzig! Lies weiter!

Veröffentlicht unter Cons | Getaggt mit , , , , , ,
Kommentare deaktiviert

Ingrid Pointecker:
Multifunktions-Autorin-Studentin-Arbeitsbiene

Ingrid Pointecker wurde 1986 in einem ihrer Meinung nach zu idyllischen Teil Österreichs geboren. Nach einer recht unspektakulären Kindheit entdeckte sie schließlich im Alter von zehn Jahren ihre Liebe zum geschriebenen Wort und begann damit, erste Kurzgeschichten zu schreiben. Rollenspiele wie „Dungeons&Dragons“ und „Vampire: The Masquerade“ pflasterten ihren Weg, der sie im Zuge ihres Studiums schließlich nach Wien führte. Lies weiter!

Veröffentlicht unter Team | Getaggt mit , , , , ,
Kommentare deaktiviert

Lust auf Wiedereinstieg – über
deutsche Rollenspielblogs

Anfang der 1990er Jahre kam ich mit dem Pen & Paper Rollenspiel in Berührung. Ein erster Versuch mit „Midgard“ und dann das erste ausgiebige Spiel im „Star Trek“-Universum. Mein erster Spielleiter hat mir viel beigebracht und war immer sehr darauf bedacht zu spielen und nicht Regelwerke zu wälzen. Das habe ich so übernommen, wobei ich als Spielleiter mich weniger gründlich vorbereitet habe und lieber auf meine Intuition vertraut habe –irgendwie ist mir immer was eingefallen, egal was die Spieler versucht haben. Lies weiter!

Veröffentlicht unter Blog | Getaggt mit , , , , , , , , , , ,
1 Kommentar

Pratchett bei Manhattan:
Cover aus den Kerkerdimensionen

Terry Pratchett - „Voll im Bilde“Es erstaunt einen als Fan nicht besonders, wenn die Bücher eines Lieblingsautors in einen anderen Verlag wechseln, vor allem dann nicht, wenn es sich bereits um ältere Romane handelt. Man kann sich aber sehr wohl wundern, was der neue Verlage aus Altbekanntem macht.
Die Augen hatten alle Mühe, das Ausmaß ihres eigenen Entsetzens zu verdeutlichen. Die Hirn-Zunge-Reaktion: „Gott, wie hässlich!“ So oder so ähnlich waren wohl die meisten Reaktionen auf die neuen Cover von „Voll im Bilde“ und „Alles Sense“ des MANHATTAN Verlages, der Pratchetts Scheibenwelt-Romane revolutionär neue Cover illustrieren läßt. Illustrer ist zumindest der Eindruck, der hinterlassen wird. Aus dem wunderschönen Cover zu „Voll im Bilde“, auf dem sowohl Ginger, wie auch die Kurbeldreher und Schnapper abgebildet sind, wurden ein roter Hintergrund und einige grüne Männchen. Der Einfallsreichtum dieser Arbeit verschlägt einem nahezu den Atem. Lies weiter!

Veröffentlicht unter Verlage | Getaggt mit , , , , , , , , , ,
2 Kommentare

Sehr wenig von allem – »Halana und der Turm des Schwarzen Herzogs«

Marco Reuther – »Halana und der Turm des Schwarzen Herzogs«Halana, eine junge Frau zunächst unbekannter Herkunft, hat sich als Kriegerin in ihrem ersten Kampf bereits so viele Meriten erworben, dass sie nun (8 Jahre später) bereits zu den angesehenen Kämpfern im friedliebenden Königreich Engaland zählt. Bis hin zum schurkischen Cosa, Herzog des Nachbarreiches Schwarzland, ist ihr Ruhm gedrungen, verbunden mit einigen Geheiminformationen: sie soll einer Gruppe von Kindern angehören, die aus dem abgeschlossenen Land der Zauberer stammen und somit fähig sein, diese Grenze unbeschadet zu passieren. Jeder andere, der dies versucht, wird von einer magischen Barriere verbrannt. Cosa lässt ihren Sohn Ruff entführen, um sie zu zwingen, ins Zauberland zu reisen und einen Magier anzuheuern, der ihm hilft, Engaland endlich zu erobern; ein Plan, der einige Lücken aufweist und auch sonst anders als erwartet abläuft. Lies weiter!

Veröffentlicht unter Bücher | Getaggt mit , , ,
Kommentare deaktiviert

»Shogun 2: Total War – Fall of the Samurai«

Logo shogun2»Shogun 2: Total War – Fall of the Samurai« ist ein Standalone-Addon zum neuesten Serienteil der »Total War«-Reihe, »Shogun 2«, entwickelt von Creative Assembly und im März 2012 von Sega auf den Markt gebracht. Das Spiel ist genau wie die anderen »Total War«-Spiele ein Mix aus Runden- und Echtzeitstrategie. Lies weiter!

Veröffentlicht unter Spiele | Getaggt mit , , ,
Kommentare deaktiviert

Tausche Rarität gegen 500 Wörter!

Fandom ObserverWir wollen Dich! Wirklich! Und damit Du siehst, daß wir es ernst meinen, möchten wir Dir ein Tauschgeschäft vorschlagen: Schreib uns einen Blogpost von 500 Wörtern Umfang und erhalte dafür eine antiquarische Papierausgabe des FANDOM OBSERVER aus den 90er Jahren! Lies weiter!

Veröffentlicht unter Editorial | Getaggt mit , , ,
Kommentare deaktiviert