Archiv des Autors: ruediger

»Alcatraz« – Das Geheimnis der Gefängnisinsel

Alcatraz Wallpaper Um was geht es? Zu Beginn jeder Folge führt Sam Neill alias FBI-Agent Emerson Hauser ein:
»On March 21, 1963, Alcatraz officially closed. All the prisoners were transferred off the island. Only that’s not what happened. Not at all.«
Und damit ist schon fast alles erklärt. Tatsächlich verschwanden an jenem Tag vor rund 50 Jahren sämtliche Menschen spurlos, rund 300 Häftlinge, darunter einige der übelsten Verbrecher Amerikas, und eine nicht genannte Anzahl Wärter. Nun, im Jahr 2011, kehren sie einer nach dem anderen zurück. Sie sind keine Minute gealtert – und beginnen sofort damit, ihr zumeist kriminelles Werk fortzusetzen. Lies weiter!

Veröffentlicht unter TV-Serien | Getaggt mit , , , , ,
1 Kommentar

Neuer Star am Serienhimmel: »Person Of Interest«

Person Of Interest Harold Finch (gespielt von Michael Emerson, der durch seine Rolle als Benjamin Linus in der TV-Serie »Lost« bekannt wurde) ist ein Milliardär, der einst für die amerikanische Regierung gearbeitet hat. Nach den Anschlägen vom 11. September entwickelt er ein streng geheimes Computersystem, dessen Aufgabe es ist, die US-Bürger anhand der gigantischen, jeden Tag von ihnen produzierten Datenmengen auszuspionieren. Offiziell geht es natürlich allein um die Verhinderung neuer terroristischer Anschläge, doch schnell wird klar, dass das System auch viele andere Ereignisse und Entwicklungen voraussagen kann. Finch zieht sich von dem Projekt zurück und geht in den Untergrund, installiert zuvor jedoch eine sogenannte Backdoor, also eine Hintertür, die es ihm erlaubt, Daten von seinem Programm abzuziehen. Von da an erhält er jeden Tag die Sozialversicherungsnummer einer Person, die voraussichtlich in ein Kapitalverbrechen verwickelt sein wird – ob als Täter oder Opfer ist dabei nicht spezifiziert. Mit Hilfe des ehemaligen CIA-Agenten John Reese (Jim Caviezel) versucht Finch diese potentiellen Straftaten zu verhindern. Lies weiter!

Veröffentlicht unter TV-Serien | Getaggt mit , , , , ,
1 Kommentar

Terra Nova: Schlitzer und andere Echsen

Logo „Terra Nova“
3,12 Millionen Zuschauer wollten am 27. Februar den Start der amerikanischen TV-Serie „Terra Nova“ bei Pro Sieben verfolgen, von den jungen Zuschauern waren das 2,27 Millionen, was einen Marktanteil in dieser Gruppe von 16,4 Prozent bedeutet. Da das Interesse an der Mischung von Science Fiction und Dinosaurier-Flair recht groß zu sein scheint, hier ein paar Ressourcen für Ungeduldige, die mehr über das „Terra Nova“-Universum wissen wollen – vor allem die „Schlitzer“ haben es den Zuschauern angetan … Lies weiter!

Veröffentlicht unter Fernsehen | Getaggt mit , , , , , ,
Kommentare deaktiviert

Nicht totzukriegen: »Wrong Turn 4«

»Wrong Turn 4« 2003 gestartet und 2007 und 2009 mit sehr passablen Fortsetzungen weitergeführt, sind die Filme der »Wrong Turn«-Reihe Vertreter der klassischen Slasher-Schule. Eine Gruppe junger Leute ist auf der Suche nach ultimaten Partyfreuden, nimmt aber irgendwo die falsche Abzweigung und verirrt sich in der Prärie. Lies weiter!

Veröffentlicht unter Filme | Getaggt mit , ,
1 Kommentar

Tatsächlich überraschend: »Hostel: Part III«

»Hostel: Part III« Horror-Fans und Liebhaber des (guten) ersten Teils, dürften von der Qualität des Werks positiv überrascht sein. Neben fiesen Gore-Szenen gibt es tatsächlich auch ein paar überraschende Wendungen bei der ansonsten nicht gerade vor Originalität sprühenden Story. Vorsicht ist wie immer bei einem Kauf der deutschen Version geboten. Lies weiter!

Veröffentlicht unter Filme | Getaggt mit , , , ,
Kommentare deaktiviert

»Alphas« – Superhelden ohne Kostüm

„Alphas“ – Poster Eine Prise »X-Men«, ein bisschen »Heroes«, ein paar Spritzer »Mutant-X«, präsentiert mit teilweise sehr guten Spezialeffekten und einer leider nur in Ansätzen spannenden Handlung. Ein Serien-Leichtgewicht, von dem es eigentlich schon hieß, es würde sein zweites Jahr nicht erleben. Die Einschaltquoten waren mäßig, die Kritiken durchwachsen. Warum es nun doch grünes Licht für weitere 13 Folgen gab, kann ich mir nach einem eher weniger unterhaltsamen Wochenende mit den 11 Episoden ehrlich gesagt nicht wirklich erklären. Lies weiter!

Veröffentlicht unter TV-Serien | Getaggt mit , , , , ,
1 Kommentar

Die Zeit wehrt sich!
»Der Anschlag“ von Stephen King

Stephen King - „Der Anschlag“ Die Story beginnt im Jahr 2011. Der in Lisbon Falls, Maine, ansässige Englischlehrer Jake Epping ist entsetzt, als er erkennt, dass sein Freund Al Templeton offenbar über Nacht an tödlichem Lungenkrebs erkrankt ist und nur noch Tage zu leben hat. Al weiht Jake daraufhin in sein größtes Geheimnis ein: Im Vorratsraum seines Diners existiert ein Zeitportal, das direkt ins Jahr 1958 führt. Woher es kommt und wie lange es schon existiert, kann er nicht sagen. Fest steht dagegen, dass, egal wie lange man sich in der Vergangenheit aufhält, bei der Rückkehr in die Gegenwart lediglich zwei Minuten vergangen sind. Bei seinem letzten Durchgang war es Als Plan, fünf Jahre zu warten und dann das Attentat auf John F. Kennedy zu verhindern! Lies weiter!

Veröffentlicht unter Bücher | Getaggt mit , ,
Kommentare deaktiviert

Nichts für Hypochonder: „Contagion“

Contagion »Contagion« ist ganz sicher keine luftige Samstagabendunterhaltung. Die Bedrohung, die er aufzeigt, ist real und kann uns jederzeit treffen. Einen Ausweg bietet er nicht, weil es keinen gibt. Unser Planet ist zum Dorf geworden, und jeder Händedruck, jedes Niesen, jede Berührung kann die globale Katastrophe einleiten. Lies weiter!

Veröffentlicht unter Filme | Getaggt mit , , ,
Kommentare deaktiviert

Schwer verdaulich: „Krieg der Götter“

Hyperion, König von Kreta und gespielt von einem wie immer brillanten Mickey Rourke, plant Vergeltung an den Göttern des Olymp, weil diese seine Gebete nicht erhört und seine Familie nicht vor schwerer Krankheit bewahrt haben. Mit einer gewaltigen Armee macht er sich deshalb auf die Suche nach dem legendären Epeiros-Bogen, der einzigen Waffe, mit der man die seit Äonen verbannten Titanen befreien kann. Lies weiter!

Veröffentlicht unter Filme | Getaggt mit , , , ,
Kommentare deaktiviert

Zeitreise: „The Artist“

Hat ein schwarz-weißer Stummfilm einen Oscar verdient? Warum nicht? Angesichts der Flut an beliebiger Dutzendware, die den Filmfans Jahr für Jahr aufs neue zugemutet wird, ist »The Artist« wohltuend anders, frisch, intensiv. Lies weiter!

Veröffentlicht unter Filme | Getaggt mit , , ,
1 Kommentar