Tag-Archive: FO268

Unerwartet schwach:
Alastair Reynolds’ „Unendliche Stadt“

Dies ist ein Roman, wie ich ihn von einem bewährten, erfahrenen Autoren wie Reynolds nicht erwartet hätte. Lies weiter!

Veröffentlicht unter Bücher | Getaggt mit , , ,
Kommentare deaktiviert

Biedere Allerweltsware: „Scream 4“

Warum man nun zehn Jahre nach »Scream 3« auf die Idee kam, die abgeschlossene Story müsse unbedingt fortgesetzt werden, entzieht sich meiner Kenntnis, doch ich war durchaus bereit, mir den fertigen Film völlig unvoreingenommen anzusehen, zumal ja nicht nur der komplette Original-Cast (zumindest der Teil, den Ghostface übrig gelassen hatte), sondern auch Wes Craven als Regisseur mitwirken sollten. Lies weiter!

Veröffentlicht unter Filme | Getaggt mit , , ,
Kommentare deaktiviert

Paradise 84

Redax Joe leidet vom vielen Tippen zurzeit am Maussyndrom im linken Arm. Und Michaela S. musste gar an den Augen operiert werden. (Also, das ist jetzt etwas, mit dem man mich wirklich gruseln kann!) Lies weiter!

Veröffentlicht unter Fanzines | Getaggt mit , , , ,
Kommentare deaktiviert

Nicht meine Welt – Phantasticon 2011

Rollenspiel ist so gar nicht meine Welt … Lies weiter!

Veröffentlicht unter Cons | Getaggt mit , ,
4 Kommentare

Zurück an den Schreibtisch! „Grenzgänger“ von Nina Behrmann

Damit ist die Systematik ausgebreitet und die Handlung, teils Krimi, teils Fantasy, nimmt ihren Lauf, stolpert sich durch Szenen mit Längen und nimmt Wendungen, die etwas Länge gut hätten vertragen können. Es dauert lange, bis das eigentliche Thema enthüllt wird – das erste wirklich interessante Element, wenn man die gutgebauten Werwölfe, Vampire und gefallenen Engel beiseite läßt. Da versteht man auch den Sinn des Bibelzitates vom Anfang: „Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott und Gott war das Wort.“ Lies weiter!

Veröffentlicht unter Bücher | Getaggt mit , , , ,
Kommentare deaktiviert

Gute Serien fallen nicht vom Himmel: „Falling Skies“

Eine scheinbar belanglose Information vorab: Für die knapp sieben Stunden (10 Episoden) der ersten Staffel von »Falling Skies« habe ich drei Abende gebraucht. Das klingt zunächst nicht besonders ungewöhnlich, wenn man jedoch bedenkt, dass ich zum Beispiel die achte Staffel von »24« an einem einzigen Wochenende inhaliert habe, relativiert sich die Aussage. Was ich sagen will ist dieses: Wenn mich eine Serie packt, sind Schlafmangel und rote Augen am Morgen durchaus ein kalkuliertes Risiko, auch wenn dieser Fall nicht sehr häufig eintritt. Lies weiter!

Veröffentlicht unter TV-Serien | Getaggt mit , , , ,
3 Kommentare

Exterra 52

Doc Hector holt mal wieder so richtig aus. Es geht um den letzten Perry-Zyklus, in dem alles mit PSI erledigt und platt gemacht wurde, was bei drei nicht in eine Materiequelle geflüchtet war … Lies weiter!

Veröffentlicht unter Fanzines | Getaggt mit , , ,
Kommentare deaktiviert

Ideenfeuerwerk: „Walpar Tonnraffir und der Zeigefinger Gottes“

Uwe Post gelingt es, seine abgedrehte Handlung über den gesamten Roman stringent fortzuführen und mit einer gewissen Ernsthaftigkeit voranzubringen. Zwar entpuppt sich die Auflösung des ganzen dann als recht profan, aber bis dahin hat der Leser einen überaus humorvoll verfassten SF-Roman gelesen. Lies weiter!

Veröffentlicht unter Bücher | Getaggt mit , , , , ,
Kommentare deaktiviert

Nicht lustig: „Attack The Block“

Die Aliens sind da! Wieder einmal – oder besser: Schon wieder! Diesmal suchen sie ein Londoner Stadtviertel heim, welches von Menschen bevölkert wird, die sich eher am unteren Ende der Sozialskala einordnen lassen. Lies weiter!

Veröffentlicht unter Filme | Getaggt mit , , , , ,
Kommentare deaktiviert

Fandom Observer 268

FANDOM OBSERVER 268 ist erschienen. Chefredakteur Olaf Funke präsentiert auf 24 Seiten die folgenden Themen … Lies weiter!

Veröffentlicht unter Editorial | Getaggt mit , , , , , , , , , ,
1 Kommentar