Tag-Archive: FO270

Der etwas andere Kurs in nordischer Mythologie – „Mara und der Feuerbringer“

Eigentlich hat die 14jährige Mara Lorbeer schon genügend Probleme. Ihre Eltern haben sich scheiden lassen und in der Schule gehört sie jetzt auch nicht gerade zu den Coolsten. Zu allem Überfluss befasst ihre Mutter sich mit allen Facetten der Esoterik. So ist es nicht weiter verwunderlich, dass wir Mara als erstes bei einem Baumsprechseminar begegnen, zu dem ihre Mutter sie mitgenommen hat. Denn Maras Mutter hat ein Faible für solche Seminare, ganz im Gegensatz zu ihrer Tochter. Und so nimmt sich Mara die kleine Rache heraus, ihre Mutter nicht auf den Zweig aufmerksam zu machen, der ihr noch während des Heimwegs in den Haaren hängt. Allerdings fangen damit Maras Probleme erst einmal so richtig an – denn der Zweig beginnt, zu ihr zu sprechen … Lies weiter!

Veröffentlicht unter Bücher | Getaggt mit , , ,
1 Kommentar

Gegen den Sonntagnachmittagfernsehhelden – Tommy Krappweis

„RTL Samstag Nacht“ und „Bernd, das Brot“. Das sind die zwei gängigsten Assoziationen, die man hört, wenn man den Namen Tommy Krappweis fallen lässt. Seine Fantasy-Trilogie „Mara und der Feuerbringer“ bescherte ihm eine Einladung zur Ring*Con, wo sich Katrin Hemmerling mit ihm unterhielt. Lies weiter!

Veröffentlicht unter Autoren | Getaggt mit , , ,
Kommentare deaktiviert

Grandiose Spannung: „Das Schiff“ von Greg Bear

„Das Schiff“ ist insgesamt ein handwerklich ausgesprochen gelungener Roman, der lange Zeit von einer grandiosen Spannung leben kann und davon, dass er seine Geheimnisse ausgesprochen zögerlich preisgibt. Lies weiter!

Veröffentlicht unter Bücher | Getaggt mit , , ,
1 Kommentar

Langer Blick vom Balkon: „11-11-11“

Wer also Filme wie »23« oder »Don’t be afraid of the dark« zu den Perlen des modernen Gruselkinos zählt, darf gerne einen Versuch riskieren. Bei allen anderen erzeugt ein langer Blick vom Balkon in einen grauen, garstig-diesigen Dezemberhimmel etwa den gleichen Effekt wie ein Kinobesuch. Lies weiter!

Veröffentlicht unter Filme | Getaggt mit , , , ,
Kommentare deaktiviert

Auf hohem Niveau:
Maruseks „Wir waren außer uns vor Glück“

Die zentrale Geschichte beginnt mit einer überaus freudigen Mitteilung für die Eheleute Samson Harger und Eleanor Starke. Sie wurden auserwählt, eines der ganz wenigen Kinder großzuziehen und somit Eltern zu werden. Nicht, dass sie dies Erlebnis nicht schon kennengelernt haben. … Lies weiter!

Veröffentlicht unter Bücher | Getaggt mit , , ,
Kommentare deaktiviert

Ohne echte Substanz: „Priest“

Die Menschheit hat den jahrhundertelangen Krieg gegen die Rasse der Vampire nach großen Opfern gewonnen und diese in streng abgeschottete Reservate eingesperrt. Maßgeblich beteiligt an diesem Sieg waren die Priests, eine Kaste speziell ausgebildeter Krieger, die im Auftrag der Kirche agierten und den übermächtigen Feind schließlich in die Schranken wiesen. Lies weiter!

Veröffentlicht unter Filme | Getaggt mit , , , , , , ,
Kommentare deaktiviert

Golem 93

Nun, für die, die deutsche Science Fiction mögen, bietet der GOLEM alle drei Monate ein paar Storys, die sich die Zielgruppe nicht entgehen lassen sollte. Lies weiter!

Veröffentlicht unter Fanzines | Getaggt mit , , , , , , ,
Kommentare deaktiviert

Zombies! Die 8. Vienna Fantasy Gaming Convention

8. Vienna Fantay Gaming Convention Schon im Vorfeld hat Harry Hinterbuchinger, Mastermind der Veranstaltung und Betreiber des beliebten Wiener Comic-, Brettspiel- und Rollenspielgeschäfts „Planet Harry“, viel Präsenz gezeigt. Ein kleines Vorschau-Magazin und der eigens kreierte Energy-Drink „Zombie-Schlürf“ wurden überall dort verteilt, wo sich die Horrorfans tummelten. Doch nicht nur sie, sondern ein guter Querschnitt durch das hiesige Fandom findet sich an diesem Sonntag zur VFGC ein. Lies weiter!

Veröffentlicht unter Cons | Getaggt mit , , , , ,
4 Kommentare

Den Geschichten vertrauen –
Interview mit Gesa Schwartz

Ich war schon immer mein schärfster Kritiker und auch, wenn das mitunter sehr aufreibend sein kann, möchte ich doch, dass das so bleibt. Daher gehören Selbstzweifel für mich zum Schreiben dazu, und natürlich habe ich besonders nach einer Absage umso stärker an mir gezweifelt. Das war alles andere als leicht, aber es hat mir auch geholfen, mich zu verbessern und die Geschichten so zu erzählen, wie sie es verdienen. Lies weiter!

Veröffentlicht unter Autoren | Getaggt mit , , , , ,
Kommentare deaktiviert

Tod auf Station: „The Ward“

inen Kinobesuch kann man sich für diesen absolut durchschnittlichen Film sicher sparen; für einen angenehm gruseligen Abend vor dem Fernseher reicht die Blu-ray mit ihrem hervorragenden Bild und dem guten 5.1.-Ton jedoch allemal aus. Lies weiter!

Veröffentlicht unter Filme | Getaggt mit , , , ,
1 Kommentar