Archiv der Kategorie: Awards

Kurd-Lasswitz-Preis 2013: Die Gewinner

Die Gewinner des KLP 2013 sind bekannt! Wir haben zwar nix gewonnen, freuen uns aber mit den Gewinnern. Unter anderem hat Dietmar Dath für seinen Roman PULSARNACHT den Preis für den besten deutschen SF-Roman und die Anthologie DIE STILLE NACH … Lies weiter!

Veröffentlicht unter Awards | Getaggt mit
1 Kommentar

Deutscher Phantastik-Preis 2012 – auf zur Hauptrunde!

Der Deutsche Phantastik-Preis geht in die nächste Runde. Aus der Liste der online gesammelten Vorschläge wurde nun eine Nominierungsliste zusammengestellt, über die in der heute gestarteten Hauptrunde abgestimmt werden kann. Euer liebstes Schmierblatt, der FANDOM OBSERVER, hat es in die shortlist der Kategorie „Bestes Sekundärwerk“ geschafft, direkt neben das SF-Jahr aus dem Heyne-Verlag. Allein daran kann man ja schon erkennen, wie ernst man die Veranstaltung nehmen sollte. Wer es sich partout nicht verkneifen kann und für uns stimmt, stellt damit eindrucksvoll unter Beweis, wie wenig man eigentlich von der Materie verstehen kann. Lies weiter!

Veröffentlicht unter Awards | Getaggt mit , , , ,
1 Kommentar

Deutscher Science-Fiction-Preis 2012:
Heidrun und Karsten vorn!

In der Kategorie »Beste deutschsprachige Kurzgeschichte« geht der Deutsche Science-Fiction-Preis 2012 an »In der Freihandelszone« von Heidrun Jänchen, erschienen in »Emotio«, herausgegeben von Armin Rößler und Heidrun Jänchen, Wurdack Verlag. Auf den Plätzen landeten Frank W. Haubold und Nina Horvath. Die Kategorie »Bester deutschsprachiger Roman« konnte »Galdäa – Der ungeschlagene Krieg« von Karsten Kruschel – ebenfalls im Wurdack Verlag erschienen – für sich entscheiden. Platz 2 für »Herr aller Dinge« geht an Andreas Eschbach, dritter wurde Simon Urban mit »Plan D«. Lies weiter!

Veröffentlicht unter Awards | Getaggt mit , , , , ,
Kommentare deaktiviert

Deutscher Phantastik-Preis 2012: Nominierungsrunde gestartet

Emblem Deutscher Phantastik-Preis
Die Nominierungsrunde zum Deutschen Phantastik Preis 2012 ist gestartet. Ab sofort kann jeder in den vorgegebenen Kategoren Vorschläge abgeben. Lies weiter!

Veröffentlicht unter Awards | Getaggt mit , , , ,
3 Kommentare

Ihre Chance auf 1.000 Euro! Nominierungen zum Deutschen Science-Fiction-Preis 2012

Wer dieser Tage in Deutschland 1.000 Euro für eine Science-Fiction-Kurzgeschichte bekommen will, sollte Harald kennen, oder Heidrun und Armin, oder die Jungs vom NOVA-Team. Zwei Verlage und das Magazin NOVA sind die einzigen Quellen für immerhin neun Kurzgeschichten, die heute für den Deutschen Science-Fiction-Preis 2012 nominiert wurden. Dazu kommen fünf nominierte Romane, eine kurze Liste, die immerhin zwei Titel von Charlotte Kerner und Michael Marrak enthält, die nicht für den Kurd-Laßwitz-Preis nominiert wurden. Lies weiter!

Veröffentlicht unter Awards | Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
3 Kommentare

Kurd-Laßwitz-Preis 2012: Eschbach, Haubold, Preuss, Müller-Klug

Andreas EschbacDie Preisträger des diesjährigen Kurd-Laßwitz-Preises stehen fest: Andreas Eschbach, Frank Haubold, Paolo Bacigalupi, Jasper Nicolaisen & Jakob Schmidt, Alexander Preuss, Till Müller-Klug, Helmuth Mommers und – postum – Hans Joachim Alpers. 83 deutsche SF-Schaffende haben gültige Abstimmungsbögen eingereicht; je Kategorie durften Punkte von 1 bis 5 vergeben werden. Lediglich in den Kategorien Hörspiel und Übersetzung ins Deutsche bestimmte jeweils eine achtköpfige Jury aus Fachleuten den Gewinner. Lies weiter!

Veröffentlicht unter Awards | Getaggt mit , , , , , , ,
Kommentare deaktiviert

Kurd-Laßwitz-Test 2012:
Çakan vor Elbel und Eschbach

Myra ÇakanDie Abstimmung zum diesjährigen Kurd-Laßwitz-Preis endete am Montag; wenige Tage zuvor hatte Treuhänder Udo Klotz die SF-Schaffenden noch einmal ermuntert, ihre Stimmzettel abzugeben, weil bis dahin erst 42 von ihnen abgestimmt hatten. Unsere Testabstimmung zur Kategorie „Bester deutschsprachiger SF-Roman mit Erstausgabe in 2011“ endete ebenfalls am Montag. Hier sind 371 Stimmen zusammengekommen, wobei man nicht verschweigen darf, daß hier jeder nur eine Stimme hatte anstatt mehrere wie beim „echten“ Kurd-Laßwitz-Preis. Ein weiterer Unterschied ist, daß der offizielle Award keine Option „kein Preis“ anbot – die haben wir hinzugefügt, um die Vorlieben des Publikums darauf abzuklopfen, ob sie den Preis überhaupt sinnvoll finden. Lies weiter!

Veröffentlicht unter Awards | Getaggt mit , , , , , , ,
1 Kommentar

Christopher Priest: »Schmeißt die Jury raus!«

Es gab schon Stimmen in englischen Autorenkreisen, die es empörend fanden, daß Christopher Priests „The Islanders“ nicht in der shortlist des diesjährigen Arthur-C.-Clarke-Awards auftaucht. Nun meldet sich Priest selbst zu Wort, nennt die shortlist einen Witz, verreißt Miévilles „Embassytown“, sagt, Stross schreibe wie ein „internet puppy“ und fordert schlußendlich, man möge die Jury feuern, den Preis aussetzen und nächstes Jahr mit doppeltem Preisgeld weitermachen. Lies weiter!

Veröffentlicht unter Autoren, Awards | Getaggt mit , , , , ,
Kommentare deaktiviert

Der erste Seraph geht an … Christian von Aster

Ein ernstzunehmender Jurypreis fehlte vielen Akteuren der deutschen Phantastikszene. Unter anderem dort wollte die aus dem Dunstkreis der Literaturagentur Schmidt & Abrahams hervorgegangene Phantastische Akademie Abhilfe schaffen. Denn richtig verkaufsfördernd ist keiner der Preise, oder er beschränkt sich wie der Kurd-Laßwitz-Preis auf ein Genre und läßt die Fantasy links legen.
Gestern nun wurde in Leipzig erstmals der Seraph verliehen. Lies weiter!

Veröffentlicht unter Awards, Nachrichten | Getaggt mit , , , , , , ,
Kommentare deaktiviert

Kurd-Laßwitz-Preis 2012:
Wie würdet ihr entscheiden?

Kurd-Laßwitz-Preis Wie im Vorjahr nehmen wir als Beispiel die Kategorie „Bester deutschsprachiger SF-Roman“ – mach mit bei unserer Test-Abstimmung! Und sag uns, welcher Roman in der Liste fehlt! Lies weiter!

Veröffentlicht unter Awards | Getaggt mit , , , , , , , , , , ,
2 Kommentare